Winterabschlusstag der Skiabteilung am 08. April 2017

Unterwegs auf dem Talkrabbenweg- Höhen und Tiefen von Stuttgart erwandert

Text: Ruth Gollmar

Bilder: Ute Dietrich

Bei schönstem Frühlingswetter haben wir den schneearmen Winter verabschiedet. Aus diesem Anlass macht die Skiabteilung seit ihrer Gründung vor über 100 Jahren ein Fest daraus.

Ute Dietrich, unsere Abteilungsleiterin, hatte sich einen Teil des Talkrabbenwegs als Wanderung ausgedacht.

Wir begannen am Pragsattel mit flotten Schritten Richtung Burgholzhof. Schon vor der steil ansteigenden Treppe wurden die Schritte langsamer. Oben angekommen hatten wir eine Aussicht über Feuerbach und Zuffenhausen mit ihren riesigen Industrieanlagen. Unser Weg verlief zwischen blühenden Gärten und Weinbergen, nicht weit weg von der Heilbronner Straße, die uns hier oben gar nicht störte. Wir verließen diese Idylle und stiegen hinab ins Tal des Feuerbachs, der sich hier durch eine kleine Siedlung windet und kamen auf die Ludwigsburger Straße, die wir zügig überquerten Richtung Schwieberdinger Straße. Ein kurzes Stück Weg auf dieser Straße und wir erreichten den Zuffenhausener Stadtpark. Jetzt war es Zeit, die mitgebrachten Vesperdosen auszupacken.

Danach ging es weiter durch den frischen grünen Stadtpark hinauf zum Lemberg. Auch hier erfreute uns wieder ein toller Ausblick. Wir lagen gut in der Zeit und konnten somit immer wieder kurz verweilen, um alle Naturschönheiten zu genießen. Über das berühmte Kotzenloch stiegen wir hinab ins Lindenbachtal und wanderten gemütlich zur Weilimdorfer Skihütte.

Was uns dort erwartete ist schon bemerkenswert: ein Kuchenbuffet wie im Roseggtal (im Oberengadin!) und frisch gebrühter Kaffee von unserer unermüdlichen Iris Stradinger zubereitet. Wir konnten in der Sonne sitzen und alles ausgiebig genießen. Inzwischen gesellten sich auch die Nichtwanderer dazu, so dass wir doch wieder 23 Schirglerinnen und Schirgler waren.

Ute packte wieder ihr Quiz aus: schwäbische Ausdrücke mussten ins Hochdeutsche übersetzt werden. Es war mitnichten einfach! Ein Beispiel: Geile Sau = Pferdle lauf! Wie immer gab es tolle Preise für’s Gehirnjogging.

Weil Kuchen alleine nicht satt macht, war noch ein leckeres Abendbrot im Angebot: Fleischkäse aus dem Backofen und dazu die tollen selbstgemachten Salate. Alle Teilnehmer erklärten sich rundum zufrieden mit dem Verlauf des schönen Tages.
Besonderen Dank an Iris und Ute, die viel dazu beigetragen haben, dass dieser Tag in bester Erinnerung bleibt.

The NextGEN gallery with ID/slug: 23 does not exist or is empty.