Aktuelles vom MTV Freizeitprogramm

Update: Ausfahren bis einschließlich Ende Januar größtenteils abgesagt! 

 

Als wir Anfang September den folgenden Text (kursiv) geschrieben haben, war die Corona-Infektionslage noch eine andere. Inzwischen sind wir mitten in der zweiten Welle und eine Besserung der Situation ist vorerst nicht in Sicht. Schweren Herzens haben wir uns daher entschieden, den Saisonauftakt ins Stubaital, die Kinder- und Jugendausfahrten nach Unterwasser und Jerzens (“Rasselbande” und “Jugendbande”) sowie das “Kurspaket” im Januar endgültig abzusagen, weil bei diesen Ausfahrten die Einhaltung strenger Hygieneregeln nicht ausreichend möglich wäre – ganz abgesehen von der Tatsache, dass die Zielgebiete derzeit Risikogebiete sind. Ein kleines Fragezeichen besteht noch bei der Familienausfahrt nach Alt St. Johann (“Familienbande”), hier fällt die endgültige Entscheidung Anfang Dezember. Was unsere Ausfahrten in den Monaten Februar bis April angeht, sind wir noch vorsichtig optimistisch und halten Sie hier bzw. auf unserem Facebook-Kanal auf dem Laufenden. Bis dahin gilt das Motto: Kopf hoch und gesund bleiben!  

   

 

Trotz Corona: Wir planen für den nächsten Winter!

 

Sehr abrupt endete für uns die letzte Skisaison aus allseits bekannten Gründen. Die Teilnehmer der „Älternausfahrt“ nach Kühtai waren dem Corona-Lockdown in den Tiroler Skigebieten gerade noch so entgangen, mussten im Anschluss aber in 14-tägige Quarantäne – glücklicherweise ohne sich angesteckt zu haben. Auch der erstmals geplante und von allen heiß ersehnte Saisonabschluss unseres Lehrteams im Pitztal fiel leider der Pandemie zum Opfer.

Was uns im nächsten Winter erwartet, kann derzeit noch niemand genau vorhersehen. Aber: Wir sind optimistisch, dass bis dahin Wintersportausfahrten wieder möglich sein werden und haben uns daher entschlossen, die kommende Wintersaison ganz normal zu planen und alle Ausfahrten soweit möglich unter Einhaltung der dann geltenden gesetzlichen Vorschriften durchzuführen. Daher bitten wir auch Sie, sich wie sonst möglichst frühzeitig zu den Ausfahrten anzumelden, damit wir rechtzeitig einen Überblick über die voraussichtliche Teilnehmerzahl und somit genug Vorlauf haben, um ggf. auf behördliche Einschränkungen vor Ort reagieren zu können. Natürlich ist es denkbar, dass wir im Falle einer „zweiten Welle“ oder entsprechender lokaler Ausbrüche auch kurzfristig Ausfahren absagen müssen. Hierbei können wir Ihnen aber versichern, dass wir im Zweifel nicht die regulären Stornogebühren gem. unserer AGB berechnen, sondern uns im Einzelfall um eine kulante Lösung mit den Teilnehmern bemühen werden.

Also machen Sie es wie wir: Optimistisch bleiben, zu unseren Ausfahrten anmelden und sich gemeinsam riesig auf den kommenden Winter freuen!

 

Stefan Arnold

Leiter des MTV Freizeitprogramms

 

Gregor Schwarz

Leiter der MTV Ski- und Snowboardschule